El Tatio

Der heutige Morgen startete früh. Das bedeutet, dass wir uns bereits um fünf Uhr in der Frühe auf den Weg machten, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Geysir „El Tatio“ zu sein.

Das bedeutete eine Fahrt bis auf über 4400 m Höhe (Vergleich mit europäischen Höhen: in etwa der Gipfel des Matterhorns, also des höchsten Berges der Schweiz) bei einer Temperatur von -10°C, da wir vor dem Sonnenaufgang da sein wollten.

So waren wir um kurz vor sieben Uhr auf dem Gipfel, wo wir die dampfenden heißen Quellen bestaunen konnten. Spektakulär wurde es dann, als die Sonne über dem Berg hervorkam und das Tal mit seinen sprudelnden und dampfenden Quellen mit Licht flutete.

Nach einer ausführlichen Fotosession begaben wir uns zu der naheliegenden Therme, in der wir bei Minusgraden ein heißes Bad nehmen konnten.

Die Rückfahrt war geprägt von Begegnungen mit Vikuñas, Füchsen, Vikuñas, Enten und, nicht zu vergessen, Vikuñas.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.